5./7./8.12.2022: Möglichkeiten zur Optimierung der Phoshor-Elimination

Aufgrund von Produktionseinschränkungen ist die Lieferbarkeit von Fällmitteln für die Phosphorelimination momentan eingeschränkt. Eine Besserung der Situation ist derzeit nicht absehbar. Viele Betreiber von Abwasseranlagen stehen somit vor der Fragestellung, mit welchen Änderungen im Betriebsablauf die Phoshphorelimination so weit wie möglich sichergestellt werden kann.

Diese Online-Seminarreihe ist eine Ergänzung zu den bereits durchgeführten Aktivitäten in den Kläranlagen-Nachbarschaften. Sie möchte den Betreibern technische Hinweise zum Betrieb der Anlagen unter dem Aspekt des Ausfalls oder
der Verknappung von Fällmitteln an die Hand geben und Fragen, die in diesem Zusammenhang auftreten, beantworten.

Themen

05.12.2022 | 9.30 – 11.30 Uhr
Einfluss eines Fällmittelwechsels auf die Flockenstruktur und die Ablaufqualität der Nachklärung
Referentin: Dr.-Ing. Julia Kopp, Kläranlagenberatung Kopp, Lengede

07.12.2022 | 9.30 – 11.30 Uhr
Optimierung der chemischen Phosphorelimination
Referent: Prof. Dr.-Ing. Holger Scheer, Emscher Wassertechnik
GmbH | Lippe Wassertechnik GmbH, Essen

08.12.2022 | 9.30 – 11.30 Uhr
Möglichkeiten zur vermehrten biologische Phosphor-Elimination und Maßnahmen zur H2S-Bindung
Referent: Prof. Dr.-Ing. Artur Mennerich, Uelzen

Organisatorisches
Zielgruppe
Zuständige für den Betrieb von Kläranlagen bei Städten, Gemeinden und Abwasserverbänden aus den Kläranlagen-Nachbarschaften. Die TN-Zahl ist begrenzt – im Zweifelsfall gilt die Reihenfolge der Anmeldung.

Teilnahmgebühren
Die Seminare sind einzeln buchbar. Die Teilnahmegebühren betragen pro Seminar für DWA-Mitglieder 120,- Euro, für Nicht-Mitglieder 135,- Euro.

Technische Voraussetzungen
Wir empfehlen die Teilnahme über einen Rechner mit Lautsprecher und Mikrofon bzw. Laptop; die Teilnahme ist aber auch über ein Tablet oder Smartphone möglich. Fragen können schriftlich über den Chat und/oder mündlich per Mikrofon gestellt werden. Die Module werden über „Zoom“ abgehalten und funktionieren ohne Installation.

Weitere Informationen
Kim Jänsch, 0 51 21 / 91 883 -37, jaensch@dwa-nord.de