GRUNDWASSERMODELLIERUNG

Digitale Modelle zur Simulation der Strömungsverhältnisse im Grundwasser sind wichtige Hilfsmittel bei der Entscheidungsfindung für unterschiedlichste wasserwirtschaftliche, ingenieurtechnische oder ökologische Aufgaben.

Unsere Grundwassermodelle bringen Transparenz in hydraulische Fragestellungen und liefern Ihnen belastbare Entscheidungshilfen.

Ihr Ansprechpartner

DIPL.-GEOL. DR. FLORIAN WERNER

+49 201 3610-410
werner@ewlw.de

Dr. Werner ist öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Grubenwasser und Bergbaueinwirkungen auf Gewässer im Bereich des Landes NRW – bestellt von der Bezirksregierung Arnsberg, Abt. Bergbau und Energie in Nordrhein-Westfalen.

UNSER LEISTUNGSSPEKTRUM

  • Erstellung von hydrogeologischen Strukturmodellen
  • Ausweisung von Schutzzonen für Trinkwassergewinnungsanlagen
  • Dimensionierung von Grundwasserabsenkungen
  • Untersuchung der Fremdwasserproblematik in urbanen Räumen
  • Bewertung von Regenwasserversickerungsmaßnahmen hinsichtlich Grundwasser
  • Konzeption von Grundwassersenkung und Flutung bei Abgrabungen im Tagebau
  • Bewertung des Stofftransportes bei Grundwasserkontaminationen
  • Prognose der Wirkung von Sanierungsmaßnahmen und Natural Attenuation
  • Simulation des reaktiven Stofftransports
  • Simulation des Einflusses von Grubenwasser auf Gewässer
  • GIS-gestützte Datenanalyse (z. B. Weboptimierung, Fremdwasserzutritt)

PROJEKTBEISPIELE

Grundwassermodell zur konzeptionellen Planung eines Grundwasserersatzsystems in Gelsenkirchen

Leistung: Ermittlung der Grundlagen
Auftraggeber: Emschergenossenschaft
Projektstandort: Gelsenkirchen
Projektlaufzeit: 2019 – 2022

Projektkurzbeschreibung:

  • Ermittlung und Dokumentation der Datengrundlagen zum hydrogeologischen Modell einschließlich der regional verteilten Strömungsparameter
  • Erarbeiten der regionalen Grundwasserströmungsverhältnisse und der anzusetzenden Randbedingungen
  • Erstellung eines konsistenten Datensatzes zu den Fließgewässern im Modellgebiet
  • Festlegung des ergänzenden Untersuchungsbedarfs für den Zweck der belastbaren Ermittlungen von Reichweiten der Grundwasserabsenkung durch Grundwasserersatzsysteme

Auswirkungen eines ungehinderten Grubenwasseranstiegs sowie der Einstellung aller Poldermaßnahmen im Einzugsgebiet Emscher und Lippe

Leistung: Teilprojekt Grundwassermodellierung
Auftraggeber: Forum Bergbau Wasser / Emschergenossenschaft
Projektstandort: Emscher- und Lippegebiet
Projektlaufzeit: 2019 – 2021

Projektkurzbeschreibung:

  • Verbundprojekt mit der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und Emschergenossenschaft
  • Aufbau eines Großraummodells für das Emschergebiet aus 38 Teilmodellen mit einheitlichem Ansatz der Tiefenversickerung über die Modellbasis im Bereich des geringmächtigen Emschermergels
  • Simulation von Szenarien zu einem ungehinderten Grubenwasseranstieg
  • Szenario mit veränderter Tiefenversickerung in Folge eines maximalen Druckanstiegs im Karbon
  • Szenario mit oberflächennaher Vernässung in Folge einer Einstellung der Polderbewirtschaftung

Erstellung eines Grundwassermodells für das Wasserwerk Reken-Melchenberg

Leistung: Grundwassermodell und Simulation
Auftraggeber: RWW – Rheinisch-Westfälische Wasserwerksgesellschaft mbH
Projektstandort: Kreis Borken
Projektlaufzeit: 2020

Projektkurzbeschreibung:

  • Auswertung von Bohrprofilen, Grundwassermessdaten und weiteren relevanten Daten zum Grundwassersystem
  • Erstellung eines hydrogeologischen Modells des Untergrundes
  • Aufbau eines 3D-Grundwassermodells für den weiteren Betrieb der Trinkwassergewinnung
  • Ausweisung des Einzugsgebietes der Wasserfassungen sowie der Stromlinien und Laufzeiten in Abhängigkeit der Entnahmeraten