Mikroplastik in Kläranlagen

Über Schmutz-, Misch- und Regenwasser gelangen Mikroplastikartikel in unsere aquatische Umwelt. In den letzten Jahren ist dabei auch der Fokus auf die Abläufe von Kläranlagen gerückt. In einem aktuellen Beitrag im wwt Modernisierungsreport erläutert Tim Fuhrmann wie der Mikroplastik-Rückhalt in Kläranlagen gelingen kann und wirft einen Blick auf laufende Forschungsprojekte.

Mit im Blick ist das Verbundprojekt REPLAWA im Forschungsschwerpunkt „Plastik in der Umwelt – Quellen, Senken, Lösungsansätze“, dass vom BMBF gefördert wird. Vergleichende Untersuchungen zum Mikroplastik-Rückhalt in unterschiedlichen Filtrationsanlagen finden im Rahmen des Verbundprojekts zur Zeit auf der Kläranlage Braunschweig statt.

Der gesamte Beitrag steht hier auf unserer Seite zum Download bereit.

 

 

 

 

 

Ihr Ansprechpartner:

Dr.-Ing. Tim Fuhrmann

+49 201 3610-555
fuhrmann@ewlw.de