Konkurrierende Grundwassernutzungen im Einzugsgebiet des Hammbachs in Dorsten

Die Halterner Sande sind eines der größten nutzbaren Grundwasservorkommen Nordrhein-Westfalens, in deren Verbreitungsgebiet der Hammbach im Flussgebiet der Lippe liegt. Das Einzugsgebiet (EZG) des Hammbachs grenzt an das EZG einer großen Trinkwassergewinnung. Am Oberlauf des Hammbachs befinden sich schützenswerte Feuchtgebiete (Deutener Moor) und Nebengewässer, die saisonal trocken fallen. Gleichzeitig ist dieser Bereich geprägt durch landwirtschaftliche Nutzung.

Autoren:
S. Kons, A. Barein, F. Werner, J. Meßer

Veröffentlicht in:
Fachsektion Hydrogeologie e. V.,
in der DGGV e.V.
Schriftenreihe Heft 2, 2020